• Alles
  • Berichte
  • Jugend-News
Datum
Meisterschaft
Revier

23.-27.07.2024

IDM

Steinhuder Meer (BSV)

12.-17.08.2024

JEM + IDJoM

Saaler Bodden, Ribnitz (SCR)

Aktuelles

Aktuelles
Piratenpreis2
Bericht Piratenpreis

Bericht Piratenpreis

Wir fuhren Freitag nach Steinhude zum legendären Piratenpreis. Als wir in der Baltischen Segler-Vereinigung ankamen, wurden wir sehr nett im Clubhaus begrüßt. Somit stand einer guten Regatta nichts mehr im Wege. Selbst die kurzfristige Bettanfrage war kein Problem, denn es war noch Platz im Jugendraum.

Nach einem guten Frühstück ging es an die Boote zum Aufbauen. Der Wind nahm ein wenig ab und die Lust von Marc und Marc segeln zu gehen, hielt sich in Grenzen, aber dennoch fügten sie sich ihrem Schicksal.

Aktuelles
SilbernesBeil1
Bericht Silbernes Beil 2015

Bericht Silbernes Beil 2015

Ines Pingel-Heldt  und Thomas Heldt ersegelten beim 59. Silbernen Beil in Güstrow das begehrte Silberne Beil und schafften damit den Hattrick. Herzlichen Glückwunsch mit einem dreifachem Hacke…., Hacke….,Hacke Beil.
In diesem Jahr wollten wir es wissen und reisten erst am Sonnabend in aller Frische an. Unseren Piraten 4434 brachte ich schon am Mittwoch nach Güstrow, um unnötigen Stress am Sonnabend zu vermeiden.
Um 10:00 Uhr wurde dann auch die Regatta an Land eröffnet und von 40 gemeldeten Piraten starteten 36 pünktlich um 11:00 Uhr, einfach fantastisch. Wind hatten wir den ganzen Tag aus SWW bei Windstärke 2-3 und segelten up and down.
Wir hatten einen guten Start und lagen bis zur Hälfte der 1. Kreuz sehr gut im Rennen. Wären wir auf Steuerbordbug geblieben, hätten wir die Tonne 1 als 2. gerundet, aber mir mussten ja noch mal nach links (sinnloser Holebug) und die Strafe folgte auf dem Fuß. Wir rundeten die 1. Tonne als 8. und konnten uns nur noch auf den 6. Platz verholen. Erster wurden Bernd Höft/Burkhard Rieck (4433) vor Ines Pingel-Heldt/Thomas Heldt (4464) und Gunter Edinger/Oliver Bajon (4202).

Aktuelles
HackebeilRursee2015
Bericht Hackebeil vom Rursee

Bericht Hackebeil vom Rursee

Bei durchwachsenen Wetter machten wir uns am Samstagmorgen auf den Weg von Köln in die Eifel, um am schönen Rursee das Hackebeil zu segeln, das in diesem Jahr zum 40.ten Mal ausgesegelt wurde.
Laut Wetterbericht sollte es sehr windig werden, was bei dem Revier unter Umständen sehr tückisch werden kann. Nach Durchfahren einer Regenfront auf dem Hinweg zeigte sich dann der Rursee von seiner besten Seite, Sonne und gut 4 Windstärken.

Aktuelles
annebjoernsegeberg
Bericht Kommodore Richter Regatta

Bericht Kommodore Richter Regatta

Da unsere eigentlichen Vorschoter kein Häkchen im Regattaplan gemacht haben und wir uns nicht auf Schottensuche begeben wollten, entschieden wir uns gemeinsam auf ein Boot zu steigen. Gemeldet habe ich, dass ich steuere und Björn vorn sitzt, aber am Frühstückstisch haben wir uns dann doch noch umentschieden.
Wir reisten Samstagvormittag an und wurden schon erwartet, denn wir rollten als letzte auf das Gelände vom Segeberger Segel Club. Auf dem Weg dahin fragte Björn mich öfters: „Und hier ist ein See?“. Ich meinte nur lass dich überraschen und alles ist möglich.
Angekommen in Segeberg begrüßten wir erstmal die anderen Segler und luden das untere Schiff vom Doppeltrailer ab. Anmeldung erledigt, das Boot aufgebaut und das Auto auf dem Parkplatz abgestellt und ab zur Steuermannsbesprechung. Geplant waren insgesamt 5 Wettfahrten davon 3 am Samstag und 2 am Sonntag. Der erste Start war geplant für 14 Uhr, also umziehen und gegen 13.30Uhr in den See stechen.
Wir machten ein paar kurze Schläge um uns abzustimmen und anzupassen. Wir nutzen diese Regatta um die Starts zu trainieren, denn eine Woche später sollte es dann zur Europameisterschaft an den Traunsee gehen.
Die Ansage an Bord war in Segeberg ist ALLES MÖGLICH und Ziel ist erst, wenn die Ziellinie überquert wurde.

Aktuelles
rurseetage2015
Willkommen am Rursee!

Willkommen am Rursee!

... hieß es für mich als eingeborenes Nordkind am 06./07.06. zum ersten Mal. Geschichten hatte ich schon viele gehört, und nun bekam ich wohl die Möglichkeit mir vor der DJM ein Bild von dem Revier zu machen. Fallwinde, Würfelspiele und 180° Dreher, aber alles bei strahlendem Sonnenschein wurden mir versprochen! Mit alldem sind wir an Elbe, Nord- und Ostsee nicht verwöhnt, außerdem war es auch schon eine ganze Weile her, dass Nina und ich einen Piraten aus der Nähe gesehen hatten, und so fuhren wir beide mit recht geringen Erwartungen aus Paris (Nina) und Hamburg (Hannah) in die Metropole Woffelsbach!

Nachdem wir am Samstagmorgen die Steuermannsbesprechung erfolgreich verpasst haben, bemühten wir uns wenigstens zum Start pünktlich an der Linie zu sein! Dort erwartete uns, oh Wunder(!), schöner Wind mit schönen Löchern, aber das sei normal und nach Rurseestandards wunderbar stetig! Trotz strahlendem Sonnenschein hatten wir beide mittlerweile ziemliches Muffensausen, so ein Feld mit 19 Piraten und 15 Finns ist doch eben nicht ganz klein! Nachdem der Start erstaunlicherweise gut lief und wir uns wider Erwarten unter den ersten Vier hielten, konnte diese Wettfahrt nur noch auf der Zielkreuz getoppt werden, als wir uns, risikobereit wie wir sind, von den ersten Drei absetzten und rechts raus fuhren. Das erwies sich als eine durchaus richtige Entscheidung, denn während die anderen sich häuslich einrichteten, bekamen wir eine hübsche Privatböe und einen perfekten Dreher und so zogen wir an Robin, Tobias und Nadine vorbei ins Ziel! Niemand war wohl überraschter als wir, was man vermutlich über den ganzen See hören konnte...
Nachdem wir diesen Tagessieg für uns verzeichnen konnten, folgten noch zwei dritte Plätze um diese Samstagsserie für uns abzurunden!

Aktuelles
garda20151
DSV Training am Gardasee 2015

DSV Training am Gardasee 2015

Auch in diesem Jahr fand das alljährige Osterjugendtrainingslager des DSV in Torbole am Gardasee statt, unter der Anleitung von Christian Swatosch. Erster Trainingstag war der 05.04., jedoch fand dieser noch ohne die Crews vom Rursee statt und diente primär der Eingewöhnung auf Boot und Revier nach der Winterpause.

Tags darauf fing der erste volle Trainingstag an, die Motivation hoch, der Freudefaktor durch die kräftige Brise ebenfalls, die auch direkt die ersten Kenterungen hervorrief, wie kann eine Saison besser starten. Der nächste Tag gestaltete sich ähnlich, vormittags ein böiger Nordwind, der gleichzeitig ein taktischeres Denken forderte und nachmittags ein traumhafter kräftiger Südwind, der das erste Material forderte. Und während der Mittagspause wurde bei uns auf der Veranda mit der gesamten Trainingsgruppe zu Mittag gegessen.
Aber nichts, was bis zum nächsten Tag nicht wieder repariert werden konnte, jedoch war an diesem Tage das Glück uns weniger hold als an jenen davor. Dies nutzten wir für eine "Märchenstunde" in der Form, dass uns Christian einiges über Möglichkeiten sich seglerisch weiterzuentwickeln erzählte.

Meisterschaften

23.-27.07.2024
IDM Steinhuder Meer (BSV)

12.-17.08.2024
JEM + IDJoM Saaler Bodden, Ribnitz (SCR)

Abonniere unseren Newsletter

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

 

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piratenzeitung

Berichte und Beiträge für Webseite und Piratenzeitung bitte an zeitung@piraten-kv.de schicken.

Unser Partner für Bootsausrüstung

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031