Segellager Steinhuder Meer

Auch 2013 fand das alljährliche Segellager in den Osterferien statt, das sonst am Dümmer war. Dieses Jahr also am Steinhuder Meer ging es direkt am ersten Tag der Ferien los. Es blies ein bissiger kalter Nordostwind, der die vorherrschenden Temperaturen um noch einiges kälter erscheinen ließ. Der erste Tag befasste sich größtenteils mit dem Aufbauen der Boote und der Verteilung auf die Zimmer. Gegen Abend wurde sich dann gegenseitig vorgestellt und besprochen was für die Woche geplant ist. Diese Planung sollte doch schon am nächsten Morgen komplett über den Haufen geworfen werden als wir beim Frühsport sehen mussten, dass der See zugefroren ist. Also wurde Theorie gemacht, soweit so gut. Doch der See blieb auch die darauffolgenden Tage dauerhaft zugefroren also wurden Übungen zum richtigen Einstellen des Segelprofils gemacht, Spimanöver an Land und nicht auf dem Wasser trainiert, weitere Theoriestunden abgesessen, Modellbote gebaut, Regeln auswendig gelernt usw. . Die Tage kamen und gingen und obwohl wir kein einziges Mal segeln gehen konnten, war die Stimmung trotzdem gut. Es wurde viel Musik gehört, Karten gespielt und anderes. Mit der Zeit waren dann schon viele Wettfahrtregeln gelernt, neue Freundschaften geschlossen, die Rümpfe inklusive den Kielen für die Modellboote fertig und somit beschäftigten wir uns zum Ende hin noch einmal mit etwas "alltäglicheren" Sachen wie der Vorbeugung von langzeitigen Schäden am Körper durch das Segeln, der richtigen Ernährung und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Es war eine schöne und lehrreiche Zeit, in der wir viel Spaß hatten und ich möchte mich bei allen dafür bedanken, die das ermöglicht haben:

Jan Bernd als Organisator, sowie den anderen Betreuern, die Eltern die den Fahrdienst übernommen haben und den Herbergseltern der DJH Mardorf.