Meisterschaften 2017

   pirat-logo       Datum Meisterschaft
Revier        pirat-logo
24.-28.07.2017  IDJM (Jahrgang 1998 und jünger) Travemünde
01.-05.08.2017 IDM Ratzeburger See
11.-15.09.2017 EM Müritz, Röbel

EM 2017 - Röbel

Termin: 11.-15.09.2017

Veranstalter: Röbeler Segler-Verein (RSVM)

Qualifikation: Die Anzahl der deutschen Teilnehmer (Mannschaften) bei der diesjährigen Europameisterschaft in Röbel ist auf 31 Plätze beschränkt. Wird diese Anzahl überschritten, werden 90 % (28 Plätze) vorrangig an Steuerleute gemäß der Qualifikationsrangliste vom 05.06.2016 - 05.06.2017 vergeben. Die verbleibenden Plätze werden vorrangig an Juniorenmannschaften (Jahrgänge 1992 und jünger) gemäß der Qualifikationsrangliste vergeben.

Meldeschluss: 11.06.2017 

Meldestelle: Anmeldung ab sofort über Raceoffice möglich

Update: Alle bis zum Meldeschluss eingegangenen Meldungen sind für die Europameisterschaft qualifiziert.

Aktuelles:

03.12.

Jahresbericht Kv-Pirat 4465

Die Nachricht kam sehr überraschend, wir ein Team, das nur noch ein Jahr Jugend segeln konnte und das im Vergleich zu den anderen beiden Teams noch nicht viel mit der Piratenklasse zu tun hatte, bekam den KV-Piraten 2015. Doch wer sind wir eigentlich?

img 1615

Matthias Mothes und Mareike Jule Thiesen – beide Segler aus Plön, allerdings nicht aus einem Verein. Matthias hat im Plöner Segler-Verein vor 9 Jahren im Opti angefangen und ist dann über den Laser zum Piraten gekommen. Mareike lernte ab 2006 im Schüler Ruder- und Segelverein zuerst im Opti, dann im Teeny das Segeln und ist dann auf den Piraten umgestiegen. Erstmals sind wir 2014 auf der Kreismeisterschaft zusammen Pirat gesegelt – mit Erfolg! Aufgrund des Spaßes am Wettkampf und des passenden Teams, suchten wir eine neue Herausforderung und entdeckten die Anzeige für den neuen KV-Piraten. Doch was da auf uns zukam, hätten wir beide nie geahnt.img 1634

 Vor uns lag eine sehr schöne Saison, in der wir viel lernten und viele nette, hilfsbereite Segler kennenlernten. Am 20. März war es dann soweit. Wir fuhren, immer noch an der Wirklichkeit zweifelnd und voller Aufregung nach Elmshorn zur Bootswerft Hein. Und tatsächlich kamen wir mit einem nagelneuen Piraten im Schlepp wieder nach Plön zurück. Die Aufregung wandelte sich langsam in unheimliche Freude, blieb aber irgendwie doch erhalten. Ein paar Tage später wurde das Boot unter strenger Aufsicht von Lukas das erste Mal aufgebaut und sollte gesegelt werden, doch leider machte uns der nicht vorhandene Wind einen Strich durch die Rechnung. 

Weiterlesen: Jahresbericht Kv-Pirat 4465

09.11.

Termine der Meisterschaften 2016

   pirat-logo       Datum Meisterschaft
Revier        pirat-logo
23.-28.07.2016      IDJM (Jahrgang 1997 und jünger)     Tegeler See
07.-12.08.2016 JEM (Jahrgang 1991 und jünger) Balaton
17.-21.08.2016 IDM Schwielochsee

 

 

28.10.

Bericht Nebelbeil 2015

Endlich passte es mal zeitlich wieder und wir machten uns auf zum Nebelbeil nach Güstrow.

Das Wetter versprach kalte und sonnige Tage, also ein schöner Abschluss der Saison - ohne Nebel. 12 Finnsegler kämpften auf dem gleichem Kurs um die "Nebelwelle". Bei den Piraten waren auch Besatzungen aus Österreich und Tschechien dabei. Der Freitagabend begann wie immer in Güstrow mit einem opulenten Büfett der Güstrower Seglerfrauen und endete mit Gesprächen an der Bar.

Weiterlesen: Bericht Nebelbeil 2015

18.10.

Bericht Aaseepokal - Eine Mission im Auftrag des Herrn

Aaseepokal2015Freitag Abend 19 Uhr Treffpunkt Alter Hafen in Brunsbüttel, 7,5°C, starker Regen und es ist dunkel – niemand ist da. 19:20 Uhr es ist immer noch dunkel, regnet und das Bluesmobil erscheint.
Sonntag 14:10 Uhr das Bluesmobil erreicht die Autobahn Richtung Bremen und verlässt Münster, ein Kryptonit in der Tasche mit eingravierter „3“ - Mission erfüllt.

Viele Grüße von euren Bluesbrothers Jake und Elwood alias Tilmann Wiebe und Mathis Gosch (GER 4012)

PS: Sämtliche Erinnerungen der letzten 40 Std. sind entschwunden.

PPS:
Gerüchteweise haben wir erfahren, dass sich folgendes ereignet hat:

Weiterlesen: Bericht Aaseepokal - Eine Mission im Auftrag des Herrn

16.10.

Bericht Holsteiner Ausklang 2015

Die vermutlich letzte Regatta mit Hannelore

Da es schon länger feststand, dass ich mich vom Piraten segeln zurückziehen werde, ging es eigentlich nur noch darum, einen geeigneten Rahmen dafür zu finden. Ich denke mal, wir haben mit dem „Holsteiner Ausklang“ in Eutin eine sehr gute Wahl getroffen.  Die Wind- und Wetterprognosen waren gut bis durchwachsen herbstlich. Da für mich die Anreise von Hamburg, über den Schanzenberg, um das Boot abzuholen, nicht allzu weit war, konnte ich schon um 15 Uhr auf den Eutiner See blicken. Immer wieder ein schöner Anblick. Daniel hatte die Werbetrommel ordentlich gerührt und so waren die ersten Vereinsmitglieder bereits bei den Vorbereitungen für das Wochenende. Ich hatte also jede Menge Zeit, das Boot aufzutakeln und mich mit einem Pils und einem Schluck Sherry auf das Segelwochenende einzustimmen. Irgendwie gab es über das ganze Wochenende Freibier! Nach Rücksprache mit Daniel soll es am Freitagabend Würstchen mit Kartoffelsalat gegeben haben. So nach und nach traf auch die sportliche Konkurrenz ein. Wobei es kein Problem gewesen wäre, Samstagvormittag anzureisen, da der Start zur ersten Wettfahrt mittags vorgesehen war.

Weiterlesen: Bericht Holsteiner Ausklang 2015

12.10.

Bericht Dümmerfinale 2015

Dmmerfinale2015bFür mich war die letzte große Regatta in diesem Jahr das Dümmerfinale am ersten Oktoberwochenende. Diesmal waren neben 34 Piraten auch 18 Conger und 11 Vauriens gemeldet, sodass sich insgesamt rund 120 Segler auf dem Gelände des SVH in Hüde tummelten. Für das Wochenende war herrliches, wenn auch windtechnisch eher bescheidenes, Herbstwetter vorhergesagt sodass ich mich am Samstagmorgen mit etwas gemischten Gefühlen aus Münster auf die kurze Reise zum Dümmer aufmachte um dort meine Steuerfrau mitsamt Boot anzutreffen.

Weiterlesen: Bericht Dümmerfinale 2015

12.10.

Bericht Young European Sailing 2015

YESDer YES oder auch Pfingstbusch ist eine feste Regatta in unserem Terminkalender und das mit gutem Grund, drei Tage Regattasegeln auf der Ostsee vor Kiel Schilksee, eine professionelle Wettfahrtleitung und zudem auch viele Segler aus anderen Bootsklassen.

Die Anreise erfolgte wie gewohnt am Freitag, da es am Samstag schon um 13 Uhr losging. Teilnehmer kamen aus Berlin, Bremen, Hamburg, Schleswig Holsten, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Zu unserer Freude sollten wir auch am Samstag und Sonntag getrackt werden. Die Tracker konnten wir Samstagmorgen abholen, leider kam es dabei zu Verzögerung, sodass einige ihre Tracker nicht mitnehmen konnten um rechtzeitig beim Start zu sein, die Stunde Anreise zur Bahn Echo.  Die weitere Wasseranreise ist es aber Wert um das volle Potenzial der Ostsee ausnutzen zu können, freien Wind und Wellen sowie wenige Fahrtensegler in der Nähe der Bahn. Zu aller Überraschung haben alle, die früh ausgelaufen sind und keinen Tracker dabei hatten, ihren von einem Begleitboot nachgeliefert bekommen.

Apropos Wind, dieser war in der ersten und zweiten Wettfahrt leider noch sehr schwach. Dafür gab es aber jedenfalls Sonne und eine ordentliche Welle, was das Segeln sehr anspruchsvoll gestaltete. Zu der dritten Wettfahrt frischte der Wind auf.  Die Bahn haben wir uns mit 20 420ern geteilt, all die anderen 420er nahmen in diesem Jahr zu der parallel ausgetragenen Deutschen Meisterschaft teil. Somit war viel Platz auf der Bahn vorhanden. Zu unserer eigenen Überraschung kamen wir mit dem leichten Wind besser klar als mit dem anschließend stärker werdenden, in den letzten Jahren war das immer anders herum.

Weiterlesen: Bericht Young European Sailing 2015

12.10.

Bericht Uckermark Open

Das Saisonhighlight ist für mich oft keine Deutsche oder Europameisterschaft. Die Regatta, auf die ich mich jedes Jahr am Meisten freue, ist die Uckermark Open in Prenzlau. Warum? Weil jedes Jahr eine rundum gelungene Veranstaltung geboten wird. Für 30 Euro bekommt man 6 Wettfahrten, zwei üppige Abendessen und eine unvergleichbare Abendveranstaltung. Durch die fleißige Mithilfe der Vereinsmitglieder wird immer eine tolle Atmosphäre geschaffen. Das fängt bei der Ankunft und Anmeldung an (diesmal gab es als Gastgeschenk große blaue Badehandtücher) und geht über den Slip-And-Sail-Service (damit wir beim Slippen auch bloß nicht nass werden) bis hin zur vereinseigenen Band.
Dieses Jahr sind Anton und ich schon relativ früh in Prenzlau angekommen, sodass wir am Freitag noch das Boot aufbauen und im Hellen eine Runde segeln gehen konnten. Dabei bemerkten wir, dass der Prenzlauer Slipservice tatsächlich ein Segen ist. Denn um bei dem niedrigen Wasserstand alleine aus dem Hafen zu kommen, muss man eine Menge Zeit und nasse Klamotten einplanen...Zurück an Land schnell noch das Zelt aufgebaut und dann ab zum Abendessen. Zum Begrüßungsabend tischen die Mitglieder des Segelclubs Rot-Weiß Prenzlau immer ein reichhaltiges Buffet auf. Hier wird man satt!

Weiterlesen: Bericht Uckermark Open

29.09.

Bericht Bockwurstchallenge 2015

bwc01Am 26.+27.09.2015 segelte ich mit Josh als Steuermann zum ersten mal eine Piratenregatta. Am Piraten gefielen mir besonders das fahren mit dem Spinnaker und das Auf-und abbauen davor. Am 1. Tag war der Wind leider nicht so gut. Es gab einen Abbruch, einen allgemeinen Rückruf und viele Startverschiebungen. Wir haben aber trotzdem noch 3 Läufe hingekriegt. Am 2. Tag hatten wir zum Glück mehr Wind, dann liefs ein bisschen besser. Wir hatten viel Spaß und wir ersegelten deswegen den 3. Platz in der Gesamtwertung. Es gab auch tolle Preise bei der Tombola, die nach der Siegerehrung stattfand. Durch die Erfahrung werden hoffentlich auch meine Starts im Opti besser.

(Jan Niemann GER 4398)

Weiterlesen: Bericht Bockwurstchallenge 2015

26.09.

Bericht Hamburger Jugendseglertreffen 2015

Wir machten uns freitags auf den Weg nach Hamburg und freuten uns wieder ein Teil des Hamburger Jugendseglertreffens zu sein nachdem es uns 2014 nicht möglich war zu starten. Wir wurden über das Wochenende von Jonas Henschel aufgenommen und hatten bereits am ersten Abend eine Menge Spaß, da wir zusammen was unternahmen.
Als wir am Samstagmorgen den Verein erreichten waren bereits viele bekannte Jugendliche Gesichter da. Man baute die Schiffe auf und machte sich bereit für die ersten Wettfahrten. Obwohl die Bedingungen am Samstag, mit 3-4 Bft und stark drehenden Winden, kompliziert waren, hatte jeder sein Bestes gegeben. Auch die immer wieder kehrenden Regenschauer hatten unsere Lust zum Segeln nicht mindern können. Wir hatten drei Wettfahrten hintern uns, als wir dann alle wieder an Land kamen und es eine leckere Wurst vom Grill mit fantastischem Salat gab. Kurz nachdem essen waren auch die Ergebnisse bekannt. Allerdings war bereits vorher klar, dass sich GER 4332  Jonas Hentschel mit Justus Klemme, durchgesetzt hat und um den ersten Platz segelte. Der Samstagabend war sehr entspannt, da wir es uns bei Jonas bequem machten und Filme guckend unsere selbst gemachten Sandwiches verdrückten.

Weiterlesen: Bericht Hamburger Jugendseglertreffen 2015

Piraten - Status

Das könnte dich interessieren

Besucher & Piraten

90 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

    Flagge AUTFlagge SUIFlagge TCHFlagge HUN

Flagge TURFlagge DENFlagge CHIFlagge GER

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

 

segelservice

Amazon.de  

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de