KV-Pirat 2018

Kvboot2018oben

Bewerbt euch für den KV-Piraten 2018. Direkt bei Lukas Brüning oder über das Bewerbungsformular.

Meisterschaften 2018

   pirat-logo       Datum Meisterschaft
Revier        pirat-logo
11.-13.05.2018      80 Jahre Pirat      Langer See (BTB)
07.-10.06.2018      IÖSTM      Ebensee
17.-21.07.2018      IDJM (Jg. 1999 und jünger)      Steinhude (BSV)
17.-21.07.2018      IDM      Steinhude (BSV)
23.-28.07.2018      JEM (Jg. 1993 und jünger)      Dümmer (SCD)

Boot & Fun Berlin 2017

bootundfun2017

Auch dieses Jahr sind wir wieder auf der Boot & Fun Berlin vom 23. bis 26. November vertreten. Am 22.11. ist die Eröffnung mit der Gala der Boote.

Dieses Jahr sind wir nicht mehr beim Berliner Segler-Verband, sondern teilen uns einen Stand mit den anderen Jugendklassen. Ihr findet uns in Halle 25, Stand Nr. 445.

Wir haben Ausstellerkarten zur Verfügung für Piratensegler, die Standbetreuung machen wollen. Also, wenn ihr Zeit, Lust und Gelegenheit habt, bitte meldet euch bei Nadine Edinger oder Linda van der Wal.

Wir freuen uns auf euch!

24.04.2017

Bericht Tegeler Preis der Malche 2017

Es ist Ostern, wo andere in den Urlaub fahren oder sich irgendwo im Stau anstellen, fahren Segler zum Preis der Malche an den Tegeler See. So auch wir. Kai Berstengel und Ich, Marcel Salewski, mit GER 4379. Wir nutzen das ganze Jahr um so viele Regatten mitzunehmen wie wir können. Da der Preis der Malche über drei Tage geht, sind 6 Wettfahrten mit zwei Streichern angesetzt. Der Wetterbericht verkündete schon im Vorfeld wechselhaftes Wetter mit teils böigen Winden um die 2 bis 4 Bft. Doch auch wenn die Bedingungen nicht ideal schienen, so hält uns das nicht auf zum Segeln zu fahren. Und auch 17 andere Piraten und 10 420er Crews haben den Weg zum TSC gefunden.
Der erste Tag, Karfreitag, begann ganz entspannt. Um 14 Uhr sollte es erst auf dem Wasser losgehen. Genügend Zeit um bis dahin die Boote klar zu machen und die Konkurrenz zu begrüßen. Beim Aufbauen des Bootes endeckten wir auch ein paar versteckte Ostereier, die kamen ganz nett von einem Helferlein des Osterhasen des TSC. Dankeschön dafür.

Das Wetter spielte auch einigermaßen mit und zwischen den dichten Wolken kam auch mal die Sonne durch. Auf dem Wasser war es ein wenig ungemütlich, da es noch relativ kühl war und ab und an kleine Schauer über uns hinweg zogen. Der Wind war sehr drehig, dadurch fiel es ebenso schwer sich am Start für eine Seite festzulegen, wie auch auf der Kreuz. Dennoch stellte sich heraus, dass es zu extreme Schläge auf den jeweiligen Seiten nicht brachten um nach ganz vorne zu fahren. Die linke Kreuzseite schien jedoch immer den entscheidenden Zieher zur Luvtonne zu bringen. Schnell bildeten sich große Abstände vom führenden kleinen Feld zum Rest. Kai Köhler (GER 4353) fuhr die erste Tageswettfahrt souverän nach Hause und auch seine weitere Serie sollte sehr beeindruckend weiter gehen. Anscheinend verstand er es zusammen mit seiner Vorschoterin ausgezeichnet den See zu lesen. Unsere Serie war ebenfalls nicht schlecht und so belegten wir nach dem ersten Tag den zweiten Platz hinter Kai Köhler. Die drei gesegelten Wettfahrten liefen für alle Teilnehmer sehr durchwachsen. Das liegt zum größten Teil an dem verwinkelten See, der unvorhersehbare Dreher erzeugt. So kann auch auf der relativ kurzen Zielkreuz einer noch mit einem Glücksschlag vorbeiziehen. Unser Konzept sich nicht zu sehr auf eine Seite festzulegen ging gut auf und bescherte uns einen 3ten, 4ten und 2ten Platz. Das Feld unter den ersten fünf Plätzen war immer dicht beieinander und schenkte sich vom Niveau her nicht viel. Doch es läuft wie es läuft, mal gewinnt man mal verliert man. Jeder Platz ist entscheidend und so kann es bei dem einen oder anderen dazu führen, genau ein zwei entscheidende Punkte hinten dran zu sein.

Der zweite Tag, Samstag, waren nur zwei Wettfahrten angesetzt. Der Wind hatte leicht im gesamten nach Südwest gedreht, was dazu führte, dass die Luvtonne nahe der Insel Lindwerder lag. Und auch an diesem Tag stellte sich ein klares Konzept heraus. Ein langer Schlag auf Links bis kurz vor den Segelclub Freia und dann auf die Böenfelder setzen um zur Tonne zu kommen. Die rechte Seite  brachte meistens keinen Vorteil. Leider erkannten wir dieses Konzept nicht sofort und ersegelten in der ersten Tageswettfahrt einen 6ten Platz. Doch die nächste Wettfahrt wurde dann unser Start-Ziel-Sieg und sicherte uns zunächst den zweiten Gesamtplatz. Doch rein rechnerisch konnten noch immer zwei Mannschaften an uns vorbeiziehen. Das war zum einen Kalle Wildt, der unbedingt einen 1ten Platz benötigt hätte und zum anderen die Helms Brüder, für die auch ein 2ter Platz gerade so genügt hätte.

Der dritte Tag, Sonntag, kam wie er kommen musste. Das Wetter spielte nicht richtig mit, es kam zu Startverzögerungen und der Wind drehte einmal um 180°. Der Kurs musste neu ausgerichtet werden und es schien fast so als käme keine Wettfahrt mehr zustande. Wir konnten außerdem nicht antreten, da ich gesundheitlich angeschlagen war. Kai Köhler fuhr die letzte Wettfahrt ebenfalls nicht mit und so war einfach weniger Konkurrenz auf dem Wasser. Die Helms Brüder gewannen die letzte Wettfahrt mit einem ordentlichen Vorsprung soweit ich es vom Ufer aus beurteilen konnte. Glückwunsch. Somit zogen die Beiden am letzten Tag noch an uns vorbei und ich schreibe heute den Bericht. Die Siegerehrung fand auf Grund des wechselhaften Wetters mit ordentlichen Schauern im Vereinshaus statt und jeder Teilnehmer bekam einen Osterhasen aus Schokolade und für die jeweils ersten drei Platzierten gab es noch einen Pokal in Form eines Osterhasen aus Porzellan. Der Wanderpokal ging an Kai Köhler mit seiner souveränen Serie aus 1ten und 2ten Plätzen. Glückwunsch von uns.

Hervorzuheben ist auch die internationale Beteiligung. Es starteten zwei Teams aus der Türkei wobei das beste Team einen guten 12ten Platz belegte. Danke für die Teilnahme und wir freuen uns auf die Europameisterschaft an der Müritz.

Beste Grüße GER 4379, Marcel Salewski

Piraten - Status

Boot und Fun

bootundfun2017

Wir sind auch dieses Jahr auf der Boot & Fun dabei.

Das könnte dich interessieren

Besucher & Piraten

112 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Jugendpirat

Die Klassenvereinigung der Piraten stellt für die Saison 2018 einen Regattapiraten für Jugendliche Ein- und Umsteiger in die Piratenklasse zur Verfügung. Die einzigen Kosten belaufen sich auf 500€ für die Versicherung. Des  Weiteren wünscht sich die KV, dass ihr an min. 6 Ranglistenregatten teilnehmt.

Also richtet eure aussagekräftige Bewerbung schnell an Lukas Brüning oder verwendet das 

BewerbungsformularWeitere Infos findet Ihr hier.

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

    Flagge AUTFlagge SUIFlagge TCHFlagge HUN

Flagge TURFlagge DENFlagge CHIFlagge GER

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

 

segelservice

Amazon.de  

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de