KV-Pirat 2018

Kvboot2018oben

Bewerbt euch für den KV-Piraten 2018. Direkt bei Lukas Brüning oder über das Bewerbungsformular.

Meisterschaften 2018

   pirat-logo       Datum Meisterschaft
Revier        pirat-logo
11.-13.05.2018      80 Jahre Pirat      Langer See (BTB)
07.-10.06.2018      IÖSTM      Ebensee
17.-21.07.2018      IDJM (Jg. 1999 und jünger)      Steinhude (BSV)
17.-21.07.2018      IDM      Steinhude (BSV)
23.-28.07.2018      JEM (Jg. 1993 und jünger)      Dümmer (SCD)

Boot & Fun Berlin 2017

bootundfun2017

Auch dieses Jahr sind wir wieder auf der Boot & Fun Berlin vom 23. bis 26. November vertreten. Am 22.11. ist die Eröffnung mit der Gala der Boote.

Dieses Jahr sind wir nicht mehr beim Berliner Segler-Verband, sondern teilen uns einen Stand mit den anderen Jugendklassen. Ihr findet uns in Halle 25, Stand Nr. 445.

Wir haben Ausstellerkarten zur Verfügung für Piratensegler, die Standbetreuung machen wollen. Also, wenn ihr Zeit, Lust und Gelegenheit habt, bitte meldet euch bei Nadine Edinger oder Linda van der Wal.

Wir freuen uns auf euch!

11.12.2016

Bericht Nikolausregatta 2016

Traditionell hat die letzte Regatta im Jahr wieder in Potsdam beim PSC-Wiking stattgefunden. Ganze 43 Meldungen sind eingegangen und 37 sind gestartet.

Für Johannes und mich (Brösel) ist die Nikolausregatta einer der Höhepunkte des Jahres. Wir freuen uns immer wie kleine Kinder, wenn es heißt „Auf nach Potsdam“ auf den Templiner See. Wie immer wurden wir sehr herzlich von dem Potsdamer Segel Club Wiking empfangen, ganz besonders von Matze (Matthias Markowski), dem Schirmherrn der Nikolausregatta! Die Segler werden hier wirklich verwöhnt… Dazu zählen wie immer der Glühwein und die Bockwürste auf der Regattabahn. Einfach nur herrlich.
Da wir im letzten Jahr ordentlich Wind hatten und Kenterungen nicht ausgeschlossen werden konnten (ja wir sind letztes Jahr gekentert ), war in diesem Jahr alles anders! Morgens aufgestanden, den Mund mit einer Buddel Bier ausgespült und der Tag konnte beginnen! Herrlicher Sonnenschein verwöhnte uns und machte die Kälte einigermaßen erträglich. Nur der Wind ließ auf sich warten, aber das sollte unsere gute Stimmung nicht herunterziehen. Boote aufgetakelt, warmen Tee mit etwas „Geschmack“ eingepackt und raus ging es. Wir reisen doch nicht an ohne zu segeln, dachten wir…


Nachdem wir dann auf dem Templiner See angekommen sind, war es wie erwartet. Ententeich, so glatt der See, man dachte, dass man hier Schlittschuh laufen könnte! Naja was macht der gemeine Segler? Richtig… warten bis Wind kommt und der Wettfahrtleiter hatte die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben! Also fuhren wir erst einmal zum Glühweinfloß (das sollte auch nicht das letzte Mal gewesen sein) und haben uns innerlich aufgewärmt! Dann haben wir uns ins Päckchen mit Benni, Fabi und Marko, Ludger gepackt und den warmen Tee, Sherry, Bier „RUMgehen“ lassen. Es wurde wieder eine Menge Quatsch erzählt und ordentlich Seemannsgarn gesponnen. So kann man natürlich auch einen schönen Tag in „See“ verbringen! Währenddessen wurde dem Wettfahrtleiter langweilig und er meinte, wir könnten ja mal paar Starts üben (bei keinem Wind). Gesagt getan… Wie nicht anders zu erwarten, kamen wir kein Stück von der Stelle, aber der „Regattapuls“ war schon wieder auf 180 . Das Ganze haben wir so 3- bis 4-mal gemacht, um dann anschließend mal wieder einen Glühwein zu trinken und eine Bocker zu mampfen. Das muss man sich ja erstmal verdienen!
Der Wettfahrleiter hatte die Nikolausregatta noch nicht aufgegeben und das zum Glück. Wir wurden fürs Warten belohnt. Es ergab sich doch tatsächlich ein Windfenster von einer Stunde. Dies hat der Wettfahrtleiter sofort erkannt und reagiert! Zack, Wettfahrt angeblasen, wir müssen doch wenigstens ein Rennen auf die Reihe bekommen…. Und dann ging es los!!! Alle haben sich zusammengerissen, um keinen Frühstart zu erwirken. Sonst wäre es das gewesen, mit der großen Chance, ein Rennen durchzubekommen. Wir sind mit etwas Schwung aus der Mitte heraus gestartet, das sah schon einmal sehr gut für uns aus, freier Wind und ab geht es. Die Startkreuze wurde dominiert von Greg Wilcox/Juliane Hofmann, Detlef (Hegi) Hegert / Matthias Haase und natürlich von uns (sonst würde ich jetzt hier nicht sitzen und schreiben ). Mal lagen wir vorne, dann mal wieder Greg und Juliane (Wind drehte immer so zwischen 10 und 20 Grad). Wir drei gingen mit ziemlich kurzen Abständen um die Luv-Tonne, Greg und Juliane haben ihren Vorsprung weiter ausgebaut, Hegi und Matthias haben uns dann leider noch eingeholt, bevor es um die Tonne 3 ging. Wir rum und rechts raus, alle anderen nach links und sind dort auch geblieben, was sich als richtig erwies. Nichtsdestotrotz, Johannes und ich wollten uns nochmal an die Spitze kämpfen und haben es eher mitterechts probiert. Wir hatten dabei ein richtig geiles Gefühl. Alles sah gut aus, wenn der Wind jetzt nicht noch dreht, würden wir gleich am Feld vorbeiziehen… Naja aber was tat der Wind, er drehte. Währenddessen hatten Anne und Björn (die Helms) sich auch auf links eingesegelt, so dass sie kurz vor der Ziellinie gefährlich nah herankamen. Fast zeitgleich sind Greg/ Juliane als Erstes und Hegi/ Matthias als Zweites durchs Ziel. Der Wind war nun auch schon fast wieder eingeschlafen. Wir dann als Drittes mit einer halben Bootslänge vor Anne und Björn (4.) ins Ziel. Wir haben uns richtig gefreut zum Jahresende nochmal eine gute Wettfahrt hingelegt zu haben. Top, das Wochenende hat sich doch gelohnt und das bei diesem herrlichen Sonnenschein! Jetzt hieß es nur noch ab an Land, Boote verladen, duschen und dann aufen Weihnachtsmarkt, damit weitermachen, was man schon den ganzen Tag getan hatte ;-) Prost!
Damit schließen wir nun offiziell die Segelsaison der Piraten mit einem dreifachen Hacke Beil (oder wie wir auf der Deutschen gelernt haben „Piiiiiii…..raaat“)
Euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit euren Liebsten und einen guten Rutsch in die neue Segelsaison 2017.

Es grüßen, Johannes Hain und Magnus Hillenberg

Hier geht´s zum TV Bericht: http://www.potsdam.tv/mediathek/27463/Nikolausregatta_auf_dem_Templiner_See.html

Piraten - Status

Boot und Fun

bootundfun2017

Wir sind auch dieses Jahr auf der Boot & Fun dabei.

Das könnte dich interessieren

Besucher & Piraten

107 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Jugendpirat

Die Klassenvereinigung der Piraten stellt für die Saison 2018 einen Regattapiraten für Jugendliche Ein- und Umsteiger in die Piratenklasse zur Verfügung. Die einzigen Kosten belaufen sich auf 500€ für die Versicherung. Des  Weiteren wünscht sich die KV, dass ihr an min. 6 Ranglistenregatten teilnehmt.

Also richtet eure aussagekräftige Bewerbung schnell an Lukas Brüning oder verwendet das 

BewerbungsformularWeitere Infos findet Ihr hier.

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

    Flagge AUTFlagge SUIFlagge TCHFlagge HUN

Flagge TURFlagge DENFlagge CHIFlagge GER

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

 

segelservice

Amazon.de  

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de