Meisterschaften 2017

   pirat-logo       Datum Meisterschaft
Revier        pirat-logo
24.-28.07.2017    IDJM (Jahrgang 1998 und jünger)   Travemünde
01.-05.08.2017 IDM Ratzeburger See
11.-15.09.2017 EM Müritz, Röbel

EM 2017 - Röbel

Termin: 11.-15.09.2017

Veranstalter: Röbeler Segler-Verein (RSVM)

Qualifikation: Die Anzahl der deutschen Teilnehmer (Mannschaften) bei der diesjährigen Europameisterschaft in Röbel ist auf 31 Plätze beschränkt. Wird diese Anzahl überschritten, werden 90 % (28 Plätze) vorrangig an Steuerleute gemäß der Qualifikationsrangliste vom 05.06.2016 - 05.06.2017 vergeben. Die verbleibenden Plätze werden vorrangig an Juniorenmannschaften (Jahrgänge 1992 und jünger) gemäß der Qualifikationsrangliste vergeben. 

Meldeschluss: 11.06.2017 

Meldestelle: Anmeldung ab sofort über Raceoffice möglich

15.06.2015

Bericht Kommodore Richter Regatta

annebjoernsegebergDa unsere eigentlichen Vorschoter kein Häkchen im Regattaplan gemacht haben und wir uns nicht auf Schottensuche begeben wollten, entschieden wir uns gemeinsam auf ein Boot zu steigen. Gemeldet habe ich, dass ich steuere und Björn vorn sitzt, aber am Frühstückstisch haben wir uns dann doch noch umentschieden.
Wir reisten Samstagvormittag an und wurden schon erwartet, denn wir rollten als letzte auf das Gelände vom Segeberger Segel Club. Auf dem Weg dahin fragte Björn mich öfters: „Und hier ist ein See?“. Ich meinte nur lass dich überraschen und alles ist möglich.
Angekommen in Segeberg begrüßten wir erstmal die anderen Segler und luden das untere Schiff vom Doppeltrailer ab. Anmeldung erledigt, das Boot aufgebaut und das Auto auf dem Parkplatz abgestellt und ab zur Steuermannsbesprechung. Geplant waren insgesamt 5 Wettfahrten davon 3 am Samstag und 2 am Sonntag. Der erste Start war geplant für 14 Uhr, also umziehen und gegen 13.30Uhr in den See stechen.
Wir machten ein paar kurze Schläge um uns abzustimmen und anzupassen. Wir nutzen diese Regatta um die Starts zu trainieren, denn eine Woche später sollte es dann zur Europameisterschaft an den Traunsee gehen.
Die Ansage an Bord war in Segeberg ist ALLES MÖGLICH und Ziel ist erst, wenn die Ziellinie überquert wurde.


segeberg2015Dann fiel der erste Startschuss und es ging los mit allen auf Steuerbord, da man es mit Backbord kaum geschafft hat. Der See zeigte sich schnell von seiner Seite und es war wichtig den Strich zu bekommen. An Tonne 1 zeigte sich wer zu den Favoriten bei dieser Regatta gehörte. Vorn dabei waren GER 4464 Pingel-Heldt/Heldt, GER 4396 Helms/Bauditz, GER 4452 Thoroe/Bredt, GER 4418 Billerbeck/Raithel und GER 4382 Anders/Bark. Die Positionen wechselten in dieser Wettfahrt und am Ende setzten sich Ines und Thomas durch.
Die zweite Wettfahrt folgte gleich im Anschluss. Der Start von uns war mehr als schlecht, denn Björn schaffte es kurz vor dem Startschuss mit der Pinne im Vorstag von GER 4440 Wiese/Gosch einzuharken. Nach dem wir uns befreit hatten, berührten wir noch den Startponton. Also hieß es erstmal frei segeln und unsere Strafkringel drehen. Als das erledigt war, stießen wir zum Angriff an. Runde für Runde konnten wir uns verbessern und schlichen uns immer mehr an die Vorderen heran. Mit Platz 7 im Ziel konnten wir uns nicht beschweren. Gewonnen haben Svenja und Butze vor Peter und Peter und Ines und Thomas.
Alle guten Dinge waren drei und jetzt wollten wir nun endlich einen ordentlichen Start hinlegen. Ich lotse uns an die Linie und wir konnten mit guten Schwung und freien Wind starten. Das war der Grundstein für einen Start Ziel Sieg, aber in Segeberg kann man sich im Ziel erst richtig sicher sein. An Tonne 1 gingen wir in Führung und konnten diese auch bis in Ziel verteidigen. Um Platz 2 gab es vor dem Ziel noch einen harten Kampf, welchen Peter und Peter vor Anne und Femke gewannen.
Für heute war auf dem Wasser Schluss und wir fuhren an Land. Da wurde der Grill für das Abendbrot schon eingeheizt und somit gab es auch bald leckere selbstgemachte Salate mit Fleisch oder Grillwurst.
Nach dem Abendessen gab es noch einen erfreulichen Punkt, denn das neue KV Boot GER 4465 wurde getauft. Das Schiff hat die Klassenvereinigung wie in den vergangenen Jahren einer Jugendmannschaft für ein Jahr zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr ging das Schiff nach Schleswig-Holstein um genauer zu sagen nach Plön. Das Schiff wird von Matthias Mothes und Mareike Jule Thiesen gesegelt. Sie kommen aus unterschiedlichen Verein aus Plön. Matthias ist Mitglied im Plöner Seglerverein 1908 e.V.  und Mareike im Schüler- Ruder- und Segelverein e.V. Die beiden haben das Schiff auf den Namen „Primanova“ getauft. Wir wünschen dem Schiff und der Besatzung allzeit Gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
Der Abend verlief soweit ruhig, das heißt keiner ist mehr rudern gegangen und hat für Unterhaltung gesorgt und am nächsten Morgen gab es auch keine außergewöhnlichen Vorkommnisse.
Beim gemeinsamen Frühstück im Clubhaus wurde der See schon sehr beobachtet und es schien so, dass es ein ruhiger Sonntag wird. Es sollte pünktlich gestartet werden und die Karten waren noch offen für den Gesamtsieg. Alles war möglich.

segeberg20152Vor dem ersten Start sah es noch sehr mau aus, aber wir gingen pünktlich aufs Wasser. Der Wind hat gedreht und wir segelten genau andersherum als am Samstag, was nicht hieß, dass es einfacher wird.
Wir mussten uns erstmal an die neue Windrichtung gewöhnen und der Wind frischte auch auf, sodass doch öfters auch der Traveller in Benutzung kam.
In der ersten Wettfahrt am Sonntag war es unter den ersten sechs doch sehr eng und es wurde wieder alles auf der Zielkreuz entschieden. Wir kämpften um Platz vier mit GER 4418 Billerbeck/Raithel und GER 4470 Brüning/Schmitt, den wir leider verloren und somit als sechster ins Ziel kamen.
Nun hieß es alles nochmal für die letzte und entscheide Wettfahrt mobilisieren. Es gelang uns ein sehr guter Start und wir konnten die passenden Dreher erwischen, so dass wir die Tonne 1 als zweiter hinter Svenja und Butze rundeten. Diesen Platz wollten wir unbedingt beibehalten und verteidigten ihn bis ins Ziel auch wenn es zwischendurch einige Platzierungswechsel gab.

An Land hieß es erst einmal Boot verpacken und ordentlich verladen, denn 5 Tage später sollte es auf die Reise an den Traunsee gehen. Das Mittagessen wartete schon auf uns und wir genossen es in der Sonne. Währenddessen rechneten wir, dass wir es auf Platz 3 geschafft haben müssten und somit auch den Bericht schreiben dürfen.
Wir gratulieren unseren Siegern Svenja und Butze sowie den Zweitplatzierten Ines und Thomas und allen anderen.
Für die tolle Regatta sowie die gute Verpflegung bedanken wir uns ganz rechtherzlich beim Segeberger Segel Club und hoffen auf zahlreiches Erscheinen im nächsten Jahr.

GER 4396
Björn und Anne

Weitere Bilder von der Kommodore Richter Regatta gibt es auf http://www.segebergersegelclub.de/galerie/HRR2015/index.html.

Piraten - Status

Das könnte dich interessieren

Besucher & Piraten

113 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

    Flagge AUTFlagge SUIFlagge TCHFlagge HUN

Flagge TURFlagge DENFlagge CHIFlagge GER

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

 

segelservice

Amazon.de  

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de