12.09.2014

Bericht IDM Schwerin 2014

Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten und Ixylons

auf dem Schweriner See vom 27.08. – 31.08.2014

Schwerin mit seinem herrlichen Segelrevier war irgendwann mal wieder dran Meisterschaften der Piraten durchzuführen. Da in dieser Bootsklasse leider in den letzten Jahren bei Meisterschaften sinkende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen waren, nahm zu Beginn des Jahres 2013 die Idee Gestalt an, die Deutschen Meisterschaften der  Bootsklassen Pirat und Ixylon als gemeinsame Veranstaltung durchzuführen. Als Ausrichter stellte sich der regatta- und meisterschaftserfahrene Schweriner Yachtclub (SYC) zur Verfügung. Für die gemeinsame Ausrichtung dieser Meisterschaft spielten nicht zuletzt Kostengründe eine Rolle.  Nach der Kontaktaufnahme mit den Klassenvereinigungen erhielten wir schnell den Zuschlag und sofort wurde mit der Feinplanung begonnen. Als Cheforganisator fungierte Ekkehard Schulz von SYC und verteilte die Aufgaben, das Team war voll motiviert. Für mich war klar, dass ich mich hauptsächlich um die Sponsoren kümmern würde. Ich war überrascht und erfreut, dass ich so viele Sponsoren gewinnen konnte und diese vor allen Dingen aus den Reihen der Aktiven und späteren Teilnehmern der IDM.

Schon an dieser Stelle möchte ich mich bei allen Sponsoren, Helfern, Organisatoren, Schiedsrichtern, der Wettfahrtleitung und dem Schweriner Yacht Club recht herzlich für eine tolle IDM 2014 bedanken.

Die Meisterschaften waren von Mittwoch (27.08.2014) bis Sonntag (31,08.2014) ausgeschrieben. Viele Teilnehmer reisten schon am Dienstag (26.08.2014) an, um sich die schöne Stadt Schwerin mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten anzusehen (aber auch um sich die schönsten Zeltplätze zu sichern ;)).

Am Mittwoch begann ab 11:00 Uhr die Anmeldung und die obligatorische, dieses Mal unklompizierte aber korrekte Vermessung.

Zur Freude aller beteiligten Piraten gab es noch eine Bootstaufe unserer Österreichischen Segelfreunde Alexander und Gloria Lehner (AUT 7). Anschließend gaben sie ein Fass Freibier aus.

Um 19:00 Uhr wurden dann die Internationalen Deutschen Meisterschaften 2014 der Piraten und Ixylons eröffnet. Nach einer prägnanten kurzen Eröffnungsrede wurde das leckere Büffet mit Freigetränken bis 23:00 Uhr eröffnet. Es wurde an diesem Abend ordentlich Segelgarn gesponnen und so manch leckeres Bier getrunken.

Im Vorfeld wurde ordentlich gejammert wegen des vermeintlich „hohen Startgeldes“ und der  Standgebühren für Wohnmobile und Zelte. Mir ist von vielen Teilnehmern bestätigt worden, dass eine Veranstaltung auf diesem Niveau halt Geld kostet, Kosten steigen, Lohntüten mitunter auch, und sie es auch gerne gezahlt haben für eine tolle Veranstaltung. Wir segeln ein Zweimannboot und zu anderen Veranstaltungen hat man hohe Kosten auch in Kauf genommen.

 

Donnerstag, 28.08.2014

Es wurde pünktlich abgelegt und die Nachzügler wurden rausgeschleppt, damit alle pünktlich zum Start erscheinen konnten, aus dem aber leider nichts wurde. Wir hatten zwar tolles Wetter, aber keinen Wind.

So entschied Wettfahrtleitung nach stundenlangem Warten, den Start zu verschieben und an Land weitere Entscheidungen abzuwarten. Alle Teilnehmer wurden reingeschleppt. Um 17:00 Uhr wurden dann die Wettfahrten auf den nächsten Tag verschoben. Danach gab es für alle Teilnehmer das wohlverdiente Anlegebier.

Für die Piratenteilnehmer hatte ich ein Spanferkel, ein Fass Bier, und eine Band für alle organisiert. Es war sehr lecker, aber es hätten auch zwei Spanferkel sein können. Danke an unsere Mitglieder, die alles zubereitet hatten. Die Band spielte bis 24:00 Uhr tolle Musik und mach einer schwang gar sein Tanzbein.

Freitag, 29.08.2014

Heute war der erste Start um 11:00 Uhr geplant. Uns allen war klar, wenn der Wind bis zum Abend durchstehen sollte, würden wir vier Tageswettfahrten segeln, aber es wurden dann doch „nur“ drei.  

Erster Start pünktlich um 11:10 Uhr:  Wir (Pirat 4314 - Paul und Jörgen) hatten einen guten Start und segelten von Anfang an in der Spitze mit. Die Positionen wechselten laufend, wir hatten uns mit fünf weiteren Konkurrenten vom Rest des Feldes abgesetzt. Die Zielkreuze war für alle entscheidend. Leider haben wir die Winddrehung nach rechts nicht rechtzeitig mitbekommen und segelten nach links, um uns frei zu segeln. Das war ein taktischer Fehler, der prompt bestraft wurde.

Als Erste überquerten Ines Pingel-Heldt/Thomas Heldt (4434) die Ziellinie. Gefolgt von den Besatzungen  Detlef Hegert/Matthias Haase (4372), Daniel Reinsberg/Oliver Bajon (4415), Svenja Thoroe/Karsten Bredt (4452), Benjamin Schnepf/Fabian Jäckel (4449) und Peter Merten/Jörgen Mohns (4314).

Der Start zur zweiten Wettfahrt: Kein Frühstart - wir segelten nach einem guten Start wieder in der Spitze mit. Der Wind war schwach und drehte stark, es war nicht immer einfach die Windkante zu erwischen. Als Erste segelten Bernd Höft/Burkhard Rieck (4433) gefolgt von 4449, 4314, 4415, 4434 und 4372 durchs Ziel. Wir waren sehr zufrieden und freuten uns schon auf die dritte Wettfahrt.

Auch der dritte und letzte Start an diesem Tage erfolgte ohne Frühstart. Auch in dieser Wettfahrt segelten wir wieder vorne mit und waren selber überrascht, aber auch sehr erfreut, dass es so gut lief. Nach vielen Positionswechseln segelten als erste 4434 vor 4433, 4314, Sebastian Bunte/Ralph Nyhuis (4445), Simone Witte-Wahrendorf/Annika-Oline Großmann (4399) und Heino Leja/Jörg Leja (4138) durchs Ziel.

Nach drei gesegelten Wettfahrten belegten wir im Gesamtklassement den 3.Platz und das war einfach Spitze.

Nach einem Anlegebier trafen wir uns alle im Festzelt, es wurden die Tagessieger geehrt und es gab zur Freude aller Beteiligten eine Tombola mit tollen Sachpreisen.

Um 20:00 Uhr führten die Klassen Ihre Klassenversammlungen durch.

Durch den Rücktritt von Kalle Wildt als Präsident der Deutschen Piratenklassenvereinigung, der er 21 Jahre vorgestanden hatte, mussten wir lt. Satzung für ein Jahr einen neuen Präsidenten oder neue Präsidentin wählen. Zur Versammlung möchte ich mich nicht weiter äußern, sonst müsste ich dazu noch mehrere Seiten schreiben. Jeder hat sich sein eigenes Bild dazu gemacht und Demokratie sieht für mich und viele andere ganz anders aus.

Zur Präsidentenwahl kandidierten Daniel Reinsberg, Jürgen Freiheit und Anne Bauditz. Mit eindeutiger Mehrheit wurde Anne Bauditz gewählt. Herzlichen Glückwunsch, viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen. Nach der Wahl gab es dann noch ein Fass Freibier, gesponsert durch die Klassenvereinigung.

Sonnabend, 30.08.2014

Erster Start pünktlich um 11:00 Uhr und bei Windsstärken zwei bis vier aus SSW, Drehungen bis zu 30°.

Start zur 4. Wettfahrt: Allgemeiner Rückruf, zum Glück, denn unser Start war besch…

Allen war klar, jetzt kommt Black Flack, aber trotzdem hatten wir einen guten Start. Bahnmarke 1 rundeten wir als zehnte und segelten uns langsam bis auf Platz 6 vor. 4415 erwischten auf der zweiten Kreuze eine schönen Linksdreher und fuhr von Platz vier auf Platz eins vor, hatte einen Riesenvorsprung den sie bis ins Ziel souverän behaupteten. Die weiteren Platzierten waren: 4452, 4433, 4434, 4138 und 4314. Nach dieser Wettfahrt hätte ich mich ohrfeigen können, wir hatten unseren Spinnaker vor der Wettfahrt nicht klariert (hoch gezogen) und die Quittung folgte an Bahnmarke 1. Nach Rundung der Marke klemmte das Fall, es war mit dem Vorstag verdreht und so dauerte es etwas länger bis wir ihn ordentlich gestellt hatten. Nachdem wir den Spinnaker an Marke 4 verstaut hatten, behoben wir diesen blöden Fehler. Dabei bekamen wir nicht mit, dass die Post auf der linken Seite abging. Daniel Du „Glücklicher“, clever gemacht.

Start zur 5. Wettfahrt: Allgemeiner Rückruf und es folgte wieder Black Flack. Unser Start war wieder sehr gut und wir segelten nach links und das Hauptfeld nach rechts. Zwischenzeitlich sah es sehr gut für uns aus, aber leider drehte der Wind kurz vor der Marke 1 nach rechts. Wir rundeten diese als Sechster, segelten uns aber wieder bis auf Platz vier vor. Als Erste segelten 4434 vor 4452, 4372, 4314, Detlef Schwassmann/Hannelore Bauditz (4375) und Udo Müncheberg/Eberhard Steffen (4336) durchs Ziel. 

Start zur 6. Wettfahrt: Wieder allgemeiner Rückruf und Black Flack. Dieses Mal verpatzten wir den guten Start, segelten nach links und kamen an Marke 1 als Sechster an, aber leider kam es zur einen leichten Kollision mit 4452. Wir mussten unsere Drehungsstrafe absolvieren und verloren dabei Anschluss an die Spitze, segelten aber noch bis auf Platz neun vor.

Als Erste segelten Peter Anders / Peter Bark (4382 - die Spätstarter der Meisterschaft ;), vor 4452, 4433, 4399, 4357 und 4449 durchs Ziel. Wir rechneten und uns war klar, wenn 4452 bei der abschließenden 7.Wettfahrt nicht vier Plätze vor uns ins Ziel kommt, könnten wir in der Gesamtwertung Platz 3 belegen!!!!

Start zur 7. und letzten Wettfahrt dieser IDM:  Die Wettfahrtleiterin  Elli Neumann setzte von Anfang an Black Flack. Wir hatten einen guten Start und segelten wieder nach links, wieso eigentlich, hätten mit nach rechts segeln sollen, aber 4452 war auf unserer Seite und ca. 50 Meter hinter uns. An Bahnmarke 1 wurde es eng und 4138 behinderte uns. Um eine Kollision zu vermeiden segelten wir bei mehreren Piraten achtern vorbei und verloren so eine gut ersegelte Position.

Trotzdem segelten wir bis auf Platz 11 vor und das reichte aus zum 3. Platz dieser tollen Meisterschaft, da 4452 „nur“12. im Ziel wurden. Als Erste segelten wieder 4382 vor 4434, 4336, 4375, 4415 und 4433 durchs Ziel. Damit stand fest, Ines Pingel-Heldt und Thomas Heldt sind das erste Mal Internationaler Deutscher Meister der Piraten, Bernd Höft und Burkhard Rieck Internationaler Deutscher Vizemeister und wir, Peter Merten/Jörgen Mohns Dritter.

Für uns ist es nach vielen guten Platzierungen bei Meisterschaften (etliche undankbare 4.Plätze) die erste Medaille in der Piratenlaufbahn. Wir wurden endlich nach vielen Anläufen belohnt und es beweist sich wieder einmal, wenn man über Jahre zusammen segelt und sich als Team gut versteht, dann kommt auch irgendwann der Erfolg.

Danke Jörgen, dass wir beide diesen Erfolg gemeinsam ersegeln konnten.

An Land gab es dann Anlegebier und Siegerbier von Ines und Harpo.

Die Ixylons hatten eine tolle Band organisiert, dafür geht ein großes DANKE an Clemens Kraus.

Nach einem leckeren Buffet wurden dann die Tagessieger geehrt und Tombolapreise übergeben. Die Siegerehrung erfolgte im Anschluss und die Medaillen, Urkunden und Ehrenpreise wurden vom Vorsitzenden des SYC Torsten Haverland und dem erfolgreichen Finn- und OK-Segler (Andre Budzien auch Sponsor dieser Veranstaltung) überreicht. Glückwunsch an alle Medaillengewinner und Platzierten dieser Internationalen Deutschen Meisterschaft in Schwerin.

Danke an unsere Segelfreunde aus der Türkei, Schweiz und Österreich, dass Ihr an dieser Meisterschaft teilgenommen habt. Danke noch mal an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir so eine tolle Meisterschaft durchführen konnten.

Nach der Siegerehrung wurde ordentlich gefeiert, Segelgarn gesponnen, getanzt und manch einer war morgens um 05:00 Uhr immer noch in Partylaune.

Wir waren auch sehr erfreut über die Ordnung und Sauberkeit aller Aktiven, jeder hat seinen Platz sauber verlassen. Danke, es ist leider nicht immer so.

Wenn alles gut geht sehen wir uns, vielleicht nicht alle, aber dafür viele neue Gesichter im Piraten, zur IDM 2019 in Schwerin wieder. Dann ist der Veranstalter Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V. (SSV) auf der Marstallhalbinsel

 

Unsere Sponsoren:

 

büro trend Krämer Schön GmBH (Volker Schön Xylon-Segler)

Küchen Anders Güstrow (Peter Anders Pirat-Segler)

Steuerberaterin Birgit Freiheit ( Pirat-Seglerin)

bauXpert Schnepf (Benjamin Schnepf Pirat-Segler)

Clemens Kraus (Xylon-Segler)

lash& lift Piraten-Segler

VM-Sails (Stephan Fels Pirat-Segler)

FINNSAILING.de  (Andre Budzien Finn- und OK-Segler)

BuK Boots- und Kunststoff GmbH (Bernd Hocker und Andreas Stankewitz)

Canal-Control+Clean Bendt GmbH (Detlef Bendt)

Detlef Urban GmbH Autokran-Transport –Parterrearbeiten

DEVK (Mario Kühl)

SEEMANN TIEFBAU (Jörg Seemann)

Sortimo Intelligente Mobilität (Hans-Georg Schölzel)

SAS Seil und Anschlagmittel GmbH (Helmut Müller)

Mecklenburger Bauelemente GmbH (Günter Kock)

Mecklenburgische Brauerei Lübz GmbH (Wilfried Horn)

Aquanautic- Bootszubehör (Wolfgang Daum)

Heise Bürotechnik GmbH & Co KG (Thomas Heise)

DENT TWO GMBH Zahntechnik mit Konzept (Thomas Bogun)

Danke für Eure tolle Unterstützung

Last not least:

Es haben sich bei mir und bei unserem Verein im Nachhinein viele Sportfreunde per Mail und auch persönlich für eine tolle umsichtig durchgeführte Meisterschaft bedankt. Das bestätigt uns und ist Lohn für die geleistet Arbeit im Vorfeld, bei der Meisterschaft und bei der Nachbereitung. Danke!

Euer Paul Merten                                                                                Schwerin, 12.09.2014

Piraten - Status

Wer sich neu registrieren möchte, schreibt bitte eine Mail an webmaster@piraten-kv.de

Pirat Homepages anderer Länder

Hier kommt ihr zu den Piraten-Seiten anderer Länder:

    Flagge AUTFlagge SUIFlagge TCHFlagge HUN

Flagge TURFlagge DENFlagge CHIFlagge GER

Besucher & Piraten

132 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Piratenzeitung

Berichte und Beiträge für Webseite und Piratenzeitung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

 

segelservice

Amazon.de  

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de